08.Oktober 2017 Familientag und Gottesdienst in Schnait

Unser diesjähriger Familientag führte uns nach Schnait. Wir nahmen am ev. Gottesdienst der schönen Wendelins-Kirche teil und gestalteten diesen musikalisch
mit. Anschließend bekamen wir eine Einführung in die Kirchengeschichte von Pfarrer Schleuning, die er sehr interessant und humorig gestaltete.
Sehr gutes Mittagessen konnten wir in der Silcher-Stube genießen.
Gestärkt begaben wir uns in das Silcher-Museum, um mehr über diesen großartigen
Komponisten zu erfahren. Eine Führung durch dieses Museum eröffnete uns
auch Interessantes über die Privatperson Silcher, der ein außergewöhnlicher
und hochgeachteter Mensch war.

29./30. Juli 2017 Gartenfest

 

Der Wettergott meinte es gut mit unserem traditionellen Gartenfest am 29. und 30.7. Der Männerchor der Eintracht begrüßte am Samstagabend um 18 Uhr die Gäste. Unsere Vorständin Carmen Becker lud nach ihrer Begrüßung Bürgermeister Weigel ein, den Fassanstich durchzuführen, was er souverän erledigte. Mit „Musik macht gute Laune“ setzte Acappella den gesanglichen Teil des Abends fort.

Ab 19.30 Uhr übernahm der Musikverein Unterboihingen unter der Leitung von Sonja Schleich die musikalische Unterhaltung und sorgte für begeisterte Stimmung.

Mit einem Frühschoppen am Sonntag begann der zweite Tag des Festes, das vom Männerchor der Eintracht gesanglich untermalt wurde. Trotz der Hitze war das „Schnitzelessen“ zum Mittag sehr gut besucht. Nachmittags kam der Heimatchor Unterensingen zur gesanglichen Unterstützung dazu. Die drei Chöre unterhielten unter der Leitung von Helmut Grübel im Wechsel die Gäste. Der Männerchor der Eintracht und des Heimatchores traten auch gemeinsam auf, was dem Publikum sehr gefallen hat. An dieser Stelle sei all jenen gedankt, die uns moralisch, finanziell, materiell, mit Körperkraft und mit leckeren Kuchenspenden unterstützt haben. Ohne diese Hilfen wäre so ein Fest nicht durchführbar. Einen extra Dank an Tina´s Backstüble für die spontane Hilfe.

16.Juli 2017 – Matinee

Am Sonntag, 16.7. begrüßte der Junge Chor Acappella bei strahlendem Sonnenschein das Publikum im Vereinsheim des Schwäbischen Albvereins Wendlingen zu seinem Matinee der etwas anderen Art. Unser Repertoire war in verschiedene Rubriken aufgeteilt. Wie es sich für einen Sonntagmorgen gehört fingen wir mit unseren Gospels an. Volkslieder, schwungvolle Schlager und auch alpenländisches Liedgut setzten die vielseitige Darbietung fort. Trinklieder und auch tierisches wie „Old Mac Donald“ oder „Fischers Nachtgesang“ fehlten nicht, wobei das letztere für allgemeine Heiterkeit sorgte. Das Publikum konnte bei bekannten Liedern u.a. bei „Marmor Stein und Eisen bricht“ mitsingen und beim „Fliegerlied“ kam auch die Bewegung nicht zu kurz. Doris Langeneck übernahm die Moderation und würzte sie mit heiteren Gedichten von Heinz Erhardt. Die musikalische Leitung hatte Helmut Grübel. Am Keyboard wurden wir von Michael Holder begleitet. Dem zahlreichen Publikum hat das Matinee gefallen. „Ihr send aber vielseitig“ meinte eine Zuhörerin und ein Mitglied des Albvereins meinte treffend „Schee war´s“.

07./08. Juli 2017 – Teilnahme am 24 Stunden Schwimmen

Eine kleine Gruppe von 5 Schwimmerinnen und 1 Schwimmer hatten sich an diesem Wochenende für das 24-Std.Schwimmen im Freibad Wendlingen angemeldet. Unsere beste Schwimmerin war F. Geiger mit 6700 m. Insgesamt waren es 39 Gruppen und unsere Mannschaft belegte den 20. Platz. Eine beachtliche Leistung für eine kleine Gruppe. Wir danken recht herzlich für eure sportliche Leistung.

06. Mai 2017 – Doppelpass, ein Projekt voller Überaschungen

 

Anläßlich  des 125-jährigen Bestehens des Chorverbandes Karl-Pfaff nahm Acappella und sechs weitere Chöre aus der Region an diesem Chorprojekt des Chorverbandes in Neuffen am Samstag, 6. Mai., teil. Die Chöre hatten freie Hand bei der Auswahl ihrer Lieder und bei ihren Darbietungen künstlerische Freiheit. Musikalisch perfekt wurden die Chöre von der Band „Sam´s Piano“ begleitet.

Wir eröffneten unseren gesanglichen Beitrag mit „I`m Walking“.  „Vois sur ton chemin“ des Frauenchores gefiel dem Moderator so gut, dass er es am liebsten noch mal hören wollte.  Schwungvoll präsentierten wir „Mambo“ von Herbert Grönemeyer. Temperamentvoll unser letztes Lied „The Time Warp“ aus dem Musical „The Rocky Horror Show“, bei dem am Ende der Chor auf dem Boden lag, welches mit lang anhaltendem, begeisterten Applaus des Publikums belohnt wurde. Der Moderator meinte begeistert, dass dies in Erinnerung bleiben wird.  Ein gemeinsames Abschlusslied aller Chöre beendete die rundum gelungene Veranstaltung.

 

24.03.2017 – Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

Am vergangenen Freitag begrüßte die erste Vorsitzende Carmen Becker alle Ehrenmitglieder und Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Im vergangenen Jahr musste sich die Eintracht leider von Karl Bückle, Erhard Großmann, Albert Benz und Anton Schlichter verabschieden. Ihnen zu Ehre sangen die Männer den Bardenchor.
Carmen Becker bedankte sich in ihrer Rede bei allen Vereinsnmitgliedern, die den Ausschuss begleitet und unterstützt haben. Sie sprach aber auch kritisch über die Zukunft des Vereins: der fehlende Chorsprecher im Männerchor, die zurückgehende Mitgliederzahlen und die sinkende Zahl der auf der Bühne stehenden Sänger.
Schriftführerin Stefanie Knickenberg gab einen kurzen Überblick über die Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres. Die Schatzmeisterin Sabine Geiger veranschaulichte übersichtlich die Ein- und Ausgaben des Vereins. Kritisch sah sie die rückläufigen Spenden der Mitglieder, die Bilanz ist jedoch weiterhin positiv.
In seinem Bericht danke Helmut Grübel den Vizedirigenten Markus Dieterle und Doris Langeneck und den Notenwart Gerold Denzinger. Auch er sprach kritisch über den Probenbesuch und die rückläufigen Sängerzahlen. Im Jubiläumsjahr 2018, in dem der junge Chor Acappella 20 Jahre feiert, sollen mehrere Auftritte stattfinden. In diesem Jahr stehen neben dem Gartenfest noch Auftritte im Rahmen der Chortage des schwäbischen Chorverbandes, beim Albverein und die Wendlinger Konzertnacht an.
Nächster Tagesordnungspunkt waren die Wahlen. Folgende Mitglieder wurden (alle einstimmig) gewählt: Doris Langeneck – zweite Vorsitzende, Maraike Langeneck – Schriftführerin, Lena Grübel – Jugendvertreterin, Andreas Zeller – zweiter Wirtschaftsführer.
Nachdem keine weiteren Anträge eingegangen waren, konnte sich Carmen Becker den fleißigen Sängern bedanken.

 

Fleißige Sänger/innen (v.r.n.l.): Christoph Bloedner-Kurrle, Doris Langeneck, Harald Baur, Steffi Knickenberg

11.02.2017 – Winterfeier

Winterfeier im Treffpunkt Stadtmitte

 

Highlight des diesjährigen Konzertes war sicher das etwas andere Auftreten des Männerchores. Nicht wie sonst stehend in Reihen sondern ganz leger auf Bierbänken sangen sie von Rind- und Schweinefleisch, Salat und natürlich von Bier und Wein. Ein herrliches Bühnenbild war zu sehen und durch die lustigen Texte war der ein oder andere Lacher in den Zuschauerreihen zu hören.

 

Der junge Chor Acappella sang u.a. die bekannten Ohrwürmer aus der Werbung (u.a. I’m walking – Aral, Don’t worry be happy – Onko Kaffee, Ice in the Sunshine – Langnese, A spoonful of sugar – Südzucker. Das Publikum durfte im Anschluss das passende Produkt erraten.
Markus Baur führte die Gäste dieses Jahr durch das Programm und meinte, dass die Chöre „gute Werbung für den Chorgesang“ gemacht haben.
Die Eintracht bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.
Besonderer Dank geht an den Chorleiter beider Chöre Helmut Grübel und Michael Holder am Flügel.